Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Büthe erforscht politische Aspekte internationaler Wirtschaftsbeziehungen. Die wichtigsten Schwerpunkte seiner Forschung sind die Entwicklung technischer Normen und die Rolle solcher Standards in internationalen Produkt- und Finanzmärkten, im Gesundheitswesen und im Verbraucherschutz - sowie die Ursachen und Folgen der rapiden globalen Verbreitung von Wettbewerbsrecht und -politik. Politische Risiken, besonders für Direktinvestitionen, sowie Möglichkeiten und Grenzen nicht-staatlicher Entwicklungshilfe sind weitere Forschungsschwerpunkte. Seine Forschung wird geleitet vom Interesse, ein besseres theoretisches Verständnis von Macht, Stabilität und Wandel in politischen Institutionen zu entwickeln, um so letztlich für die Praxis relevante Einsichten zu gewinnen, u.a. wie man grenzüberschreitende Konflikte mildern oder vermeiden und internationale Kooperation fördern kann.
Prof. Büthe studierte primär an der Harvard University (BA 1995) und der Columbia University in New York (Ph.D. 2002). Vor dem Ruf an die TUM war er zuletzt Associate Professor für Political Science und Public Policy an der Duke University (USA); davor hat er an den Universitäten Stanford und Columbia gelehrt; Forschungsstipendien führten ihn an die Harvard University und die University of California, Berkeley.

    Wichtigste Auszeichnungen

    • Open Data Impact Award, Stifterverband für die deutsche Wissenschaft (2021)
    • American Political Science Association David Collier Mid-Career Achievement Award, "to recognize distinction in methodological publications, innovative application of qualitative and multi-method approaches, and institutional contributions" (2017)
    • Ernennung zum Mitglied des Weltbank-OECD Expertennetzwerks für wirtschaftlichen Wettbewerb und Wohlstand (2015)
    • ISA-Preis für das beste im Jahr 2011 erschienene Buch zu internationalen Beziehungen (2013)
    • AICGS-DAAD-Preis für "Distinguished Scholarship in German and European Studies" (2012)

    Büthe T, Milner HV: "Institutional Diversity in Trade Agreements and Their Effect on Foreign Direct Investment: Credibility, Commitments, and Economic Flows in the Developing World, 1971-2007". World Politics. 2014; 66(1): 88-122.

    Abstract

    Pauwelyn J, Maggetti M, Büthe T, and Berman A., eds. Rethinking Participation in Global Governance
    Voice and Influence after Stakeholder Reforms in Global Finance and Health. Oxford: Oxford University Press, 2022. 

    Abstract

    Jacobs A and Büthe T with Arjona A et al, "The Qualitative Transparency Deliberations: Insights and Implications." Perspectives on Politics 2021; 19(1): 171-186.

    Abstract

    Unruh C, Haid C, Fottner J, Büthe T. "Human Autonomy in Algorithmic Management." Proceedings of 2022 AAI/ACM Conference on Artificial Intelligence, Ethics, and Society (Oxford, August 2022).

    Abstract

    Steinert J, Sternberg H, Prince H, Fasolo B, Galizzi M, Veltri G, Büthe T.  "COVID-19 Vaccine Hesitancy in Eight European Countries: Prevalence, Determinants, and Heterogeneity."  Science Advances 2022; 8(17) (29 April 2022).

    Abstract