Prof. Dr. Michael C. Drews

Professur

Geothermal Technologies

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Drews (*1982) Forschungsgebiet ist der Bereich der tiefen Geothermie, insbesondere die Quantifizierung von Druck- und Spannungszuständen in den oberen 6 km der Erdkruste zur Minimierung der Bohr-, Fündigkeits- und Produktionsrisiken tiefengeothermischer Projekte. Hierbei werden Methoden unterschiedlichster Disziplinen für die Analyse, Prognose und das Monitoring von Druck und Spannungen kombiniert. Aktuelle Forschung konzentriert sich dabei insbesondere auf das Bayerische Molassebecken, Deutschlands derzeit aktivste tiefengeothermische Provinz.

Prof. Drews studierte Geologie an der Universität Mainz. Er promovierte 2012 im Rahmen eines Verbundprojektes mit der KW-Industrie an der Newcastle University (UK). Anschließend war Prof. Drews als Experte für die Prognose von Druck- und Spannungszuständen zur KW-Exploration und Tiefbohrplanung in Houston (USA) tätig und arbeitete ab 2016 an der FAU Erlangen-Nürnberg als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen der Geothermie-Allianz Bayern. 2019 wurde Prof. Drews auf die Professur für Geothermal Technologies an die TUM berufen.

    Drews, M.C. and Duschl, F. (2022): Overpressure, vertical stress, compaction and horizontal loading along the North Alpine Thrust Front, SE Germany. Marine and Petroleum Geology.

    Abstract

    Drews, M., Shatyrbayeva, I., Bohnsack, D., Duschl, F., Obermeier, P., Loewer, M., Flechtner, F., Keim, M., (2022): The role of pore pressure and its prediction in deep geothermal energy drilling – examples from the North Alpine Foreland Basin, SE Germany. Petroleum Geoscience.

    Abstract

    Drews, M.C., Hofstetter, P., Zosseder, K., Shipilin, V., Stollhofen, H. (2020): Predictability and controlling factors of overpressure in the North Alpine Foreland Basin, SE Germany: an interdisciplinary post-drill analysis of the Geretsried GEN-1 deep geothermal well. Geothermal Energy.

    Abstract

    Drews MC, Seithel R, Savvatis A, Kohl T, Stollhofen H: „A normal-faulting stress regime in the Bavarian Foreland Molasse Basin? New evidence from detailed analysis of leak-off and formation integrity tests in the greater Munich area, SE-Germany”. Tectonophysics. 2019; 755: 1-9.

    Abstract

    Drews MC, Bauer W, Caracciolo L, Stollhofen H: “Disequilibrium compaction overpressure in shales of the Bavarian Foreland Molasse Basin: Results and geographical distribution from velocity-based analyses”. Marine and Petroleum Geology. 2018; 92: 37-50.

    Abstract