Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Forschungsgebiet von Herrn Prof. Maume (*1978) ist das Recht der Kapitalmärkte und der kapitalmarktorientierten Gesellschaften. Von beson­derem Interesse ist dabei das Recht der Finanztechnologie (FinTech). In diesem Bereich ist er auch als Gutachter für die Bundesregierung und das Europäische Parlament tätig. Er ist geschäftsführender Mitherausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht (BKR).

Prof. Maume studierte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaft (1998-2003) und absolvierte den juristischen Vorbereitungsdienst am OLG Karlsruhe (2003-2005). Er wurde 2009 an der Universität Augsburg zum Dr. iur. promoviert. Im Jahr 2010 wechselte Prof. Maume für einen Forschungsaufenthalt an die La Trobe University School of Law in Melbourne, wo er auch als Lehrbeauftragter tätig war. Dort erwarb er 2013 einen Doctor of Juridical Science (S.J.D.) im Kapitalmarktrecht. Vor seinem Wechsel nach München war er am Department of Business Law and Taxation der Monash University (Melbourne) beschäftigt. Im August 2013 nahm er einen Ruf auf die neuge­schaffene Tenure-Track Professur für Corporate Governance und Capital Markets Law an der Technischen Universität München an. Nach positiver Tenure-Evaluation wurde er im Oktober 2019 als W3-Professor auf Lebenszeit ernannt.

Wichtigste Auszeichnungen

  • TUM School of Management Best Teaching Award (2018, 2016)

Kommentierung zu den “§§ 24-33 eWpG”. Gsell/Krüger/Lorenz/Reymann (Hrsg.), BeckOGK/Zivilrecht (Verlag C.H. Beck, erscheint 2022)

Maume P, Maute L, Fromberger M: “Rechtshandbuch Kryptowerte”. Verlag C.H. Beck. 2020.

Abstract

Maume P: “Regulating Robo-Advisory”. Texas International Law Journal. 2019; 55(1): 49-87.

Abstract

Maume P, Fromberger M “Regulation of Initial Coin Offerings: Reconciling US and EU Securities Laws”. Chicago Journal of International Law. 2019; 19(2): 548-585.

Abstract

Maume P: "Staatliche Rechtsdurchsetzung im deutschen Kapitalmarktrecht: eine kritische Bestandsaufnahme". Zeitschrift für das gesamte Handelsrecht und Wirtschaftsrecht (ZHR). 2016; 180(3): 358-395.

Abstract